Montag, Oktober 16

FV Horas gegen SVH Kassel II 9:3


TT Hessenliga Männer

FV Horas gegen SVH Kassel II   9:3

Ganz starker Auftritt der Ersten

Beim ersten Heimspiel der Saison gegen die Kasseler Oberligareserve konnte der FVH in allen Belangen überzeugen. Die Nordhessen wollten Zähler aus der Barockstadt entführen und kamen mit einer starken Truppe.

Doch die Mannen um Michael Schneider waren in den Doppeln schon hellwach. 2: 1 die Führung, davon beflügelt legten Michael Schneider (3:1) gegen den Jugendnationalspieler aus Weißrussland Tsiarokhin und Sebastian Oehlmann (3:1) gegen Bierwirth nach. Kaum für möglich gehalten, aber doch wahr: Youngster Ricardo Kömpel gewann 3:0 gegen Altmeister und früheren Zweitligaspieler Klaus Scherb. Auch Thomas Kapusta entzauberte Foehl mit 3:1 Sätzen zur 6:1 Führung. Die anschließenden Niederlagen von Sebastian Gerk und Tobias Schramm konnte man somit verkraften, denn man hatte ja anschließend die blendend aufgelegten ersten Drei Schneider, Oehlmann und Kömpel, die das 9:3 besiegelten.

„Riesenkompliment an das Team – das war heute sehr stark von unserer Mannschaft. Kassel mit dieser starken Aufstellung mit 9:3 nach Hause zu schicken ist ein kleines Ausrufezeichen !  Das war genau die Reaktion, die ich nach der bitteren Niederlage in Stadtallendorf erwartet habe.“, so ein hoch zufriedener Michael Schneider.

Horas: Schneider/Oehlmann, Gerk/Kapusta, Michael Schneider (2), Sebastian Oehlmann (2), Ricardo Kömpel (2), Thomas Kapusta





 

Montag, Oktober 9

Ausblick I.Mannschaft


FV Horas – SVH Kassel II   15.10.2017 um 14:00

Das Nachholspiel gegen die Kasseler Oberligareserve wird kein Zuckerschlecken. Gegen die noch ungeschlagene und ausgeglichene Mannschaft um Routinier Klaus Scherb wird es sehr schwer. Aber im ersten Heimspiel der Saison möchten wir alle Kräfte bündeln und für eine Überraschung sorgen. „Wir gehen davon aus, dass alle Spieler wieder fit sind und möchten vor unseren eigenen Fans groß aufspielen. Viele andere Teams haben spielfrei, so dass wir auf zahlreiche Zuschauer hoffen. Ich tippe, dass es ein spannendes und spektakuläres Spiel wird.“, so Michael Schneider.
Kommt am Sonntag vorbei - Eintritt ist frei, Tischtennis Hessenliga Spitzentischtennis

Unsere Erste kann jede Unterstützung gebrauchen.


I.Mannschaft

Gebrauchter Tag in Stadtallendorf
TTV Stadtallendorf II - FV Horas 9:6


Am Morgen des Spieltages erreichte Captain Michael Schneider die erste schlechte Nachricht: Thomas Kapusta musste krankheitsbedingt passen. Routinier Walter Kreller wurde als Ersatzspieler eingesetzt.
Die weitere negative Tatsache war, dass zum ersten Mal die Stadtallendorfer komplett und fit in die Partie gingen. Den Fehlstart aus 0-3 Doppeln lief man immer hinterher.


„Wir hatten unsere Möglichkeiten, haben diese aber nicht genutzt und können uns über diese verdiente Niederlage nicht beschweren. Das ist jedoch für uns kein Beinbruch, wir werden noch stärker wiederkommen.“, so Michael Schneider kämpferisch.

Montag, Oktober 2

II.Mannschaft

Immerhin 1 Punkt aus den ersten beiden Spielen zum Verbandsligaauftakt
Horbach - FVH II     8:8
Im Aufsteigerduell und der verbundenen Verbandsligapremiere für unsere Zweite Mannschaft zeichnete sich mal wieder ein wahrer Krimi ab.
Ein Hin und Her der Glückshormone führten schlußendlich zur gerechten Punkteteilung. Überragend auf Horaser Seite waren Spitzenspieler Christian Ackermann, sowie Neuzugang Manni Müller, der mit voller Energie die Niederlage abwehrte. Beide überzeugten mit 2 Einzelsiegen. Auch das neuformierte Einserdoppel C.Ackermann/Kevin Unger harmonierte gut und steuerte 2 Zähler bei.


Statistik:Ackermann/ Unger (2), Christian Ackermann (2), Walter Kreller, Kevin Unger, Manfred Müller (2)


Gießener SV II - FVH II   9:3
Eine Woche später kassierte man eine Niederlage in Gießen. Obwohl man nach den Doppeln 2:1 führte musste man leider die Einzel-Stärke der Gastgeber anerkennen. Lediglich Christian Schneider konnte in der Mitte seinen ersten Saisonsieg feiern. Fulminant nach 0-2 Satzrückstand gegen Wingert holte er sich noch den Sieg.


Statistik:C.Ackermann/ K.Unger , C.Schneider/ M.Müller, Christian Schneider
(Bericht: M.Schneider)

IV. Mannschaft Nachlese

Keine Chance am 4. Spieltag
FVH IV - Hünfelder SV II   9:3 

Am 4. Spieltag war für die Spieler der 4. Mannschaft gegen starke Hünfelder nichts zu holen.

Lediglich Bernd Richter und Jochen Herrmann konnten mit je 2 Einzelsiegen und dem gemeinsamen Doppelsieg drei Punkte beisteuern, so dass es am Ende 9:3 für Hünfeld hieß.

Erstmals kam Nachwuchsspieler Ronan Semsch zum Einsatz in der Herrenmannschaft, spielte gut, aber es reichte im 5. Satz nicht ganz, so dass er sein Einzel unglücklich verlor.

Details:
Richter/Herrmann, Richter und Herrmann
3.Spieltag
Müs/Bad Salzschlirf - FVH IV    9:3 
Zelluloid ist doof ...
Trotz Training mit dem weißen Ball aus Zelluloid, haben sich die Mannen um Mannschaftsführer Markus Dostal scheinbar schon an den neuen Plastikball so sehr gewöhnt, dass es allen Akteuren der 4. Mannschaft sehr schwer fällt mit dem alten Spielball kontrolliert und sicher das Spiel zu bestimmen und letztendlich zu gewinnen.


So war es auch am vergangenen Samstag gegen Müs/Bad Salzschlirf, wo man deutlich mit 9:3 unter die Räder kam. Falsches Timing, ständige Kantenbälle, keine Kontrolle und und und …

Dabei fing es eigentlich sehr gut an, als das Doppel Hermann/Dostal klar und deutlich mit 3:0 Sätzen gegen das Doppel 1 der Gastgeber D.Keller und M. Schmitt gewannen. Das war`s dann aber auch schon mit HURRA-Tischtennis.

Im Ergebnis konnten nur noch Brumant/Flammann im Doppel und Dostal zwei weitere Punkte beisteuern.

Gegen Hünfeld am kommenden Samstag ist im 2. Heimspiel der Saison eine deutliche Leistungssteigerung zu erwarten, wenngleich Hünfeld als Favorit bei dieser Partie ins Rennen geht.


Details: Herrmann/Dostal, Brumant/Flammann und Dostal



Donnerstag, September 21

I. Mannschaft

TSV Ihringshausen - FVH I    3:9
Eine von Beginn an konzentrierte Leistung des FVH. Obwohl Michael Schneider mit deutlichen Startschwierigkeiten sein erstes Einzel abgeben musste, erspielten die Horaser eine deutliche Halbzeitführung zum 6:3. Diese wurde dann auch zum verdienten 9:3 Sieg veredelt. Besonders gut aufgelegt waren die zwei Neuen im Team Sebastian Oehlmann und Ricardo Kömpel – beide konnten jeweils ihre beiden Einzel gewinnen. „Es war das erwartete unangenehme Auswärtsspiel: Ausweichhalle, Sonneneinstrahlung und ein merkwürdiger Plastikball haben uns das Spielen nicht gerade leicht gemacht. Doch ich muss meinem Team ein Kompliment machen, wir haben für alle Themen eine gute Lösung gefunden. Einen besonderen Dank an die Firma Netstar für die Bereitstellung eines Mannschaftsbusses – dadurch hatten wir jede Menge Spaß.“, so ein zufriedener M.Schneider.


Punkte für Horas:  Oehlmann/ Schneider, Kapusta/Gerk, Michael Schneider(1), Sebastian Oehlmann(2), Ricardo Kömpel (2), Thomas Kapusta (1), Sebastian Gerk(1)